Liebster Award

am

  
Hallo Freunde! Ich freu mich und bin total überrascht, denn die liebe Ella von zwillingerig hat mich für den Liebster Award nominiert. Ich bin ja ziemlich neu in dem Geschäft und musste mich erstmal kurz schlau machen, worum’s eigentlich genau geht – zum Glück hat Ella das auf ihrem Blog gut erklärt, so dass auch ich mit meinem Schwangerschafts-Hasenhirn es schnell verstanden habe und gut finde – denn: Die Web-Gemeinde lernt sich durch ein paar Fragen besser kennen. Ella, ich dank‘ dir und hatte ein bisschen Pipi in den Augen, als ich gelesen habe, dass du mich nominierst.

Aaalso, zuerst mal zur Bedienungsanleitung (den Regeln):

• Danke dem Blogger, der dich nominiert hat. (Waaaaaaaas?! 😉 )

• Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.

• Füge eines der Liebster-Blog-Award Buttons in Deinen Post ein.

• Beantworte die dir gestellten Fragen.

• Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.

• Nominiere 5 und mehr Blogs, die weniger als 300 Follower haben. (Von so’ne Zahlen hab ich ja meistens keinen Plan, deshalb nominiere ich einfach die, die mir so in den Sinn kommen – Outlaw!)

• Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast.

Und hier Ellas Fragen und meine wahnsinnig geistreichen Antworten:

1. Drei Worte mit denen du dich selbst beschreiben würdest?

– wertschätzend

– wortgewandt

– neugierig

…bämm!

2. Was an dir ist so toll, dass es alle haben sollten? 

Boah, das finde ich total schwierig. Spontan würde ich sagen, mein Humor. Aber dann wären wir alle gleich lustig…das wär‘ ja auch nix…von daher: meine Toleranz. Ich kann Menschen gut so sein lassen, wie sie sind. Wenn das viele so machen, haben wir vielleicht doch irgendwann Weltfrieden.

3. Welche menschliche Schwäche wirkt an anderen besonders sympathisch? 

Ich mag, wenn Menschen so ein kleines bisschen schusselig sind. Denn uns wird so oft die Perfektion als höchstes Gut verkauft, was dazu führt, dass jeder versucht, seine Unfehlbarkeitsfassade fleißig weiter auszubauen und anzupinseln, doch hinter der bleibt jeder allein zurück (bin gerade bei 38 Grad im Schatten selbst ganz beeindruckt von meinem Tiefgang).

4. In welchen Situationen bist du ganz du selbst und richtig zufrieden?

Eindeutig wenn ich schreibe. Wenn ich über das schreibe, was mich bewegt, was mich berührt, was mich interessiert. So wie auf meinem Blog. Aber auch in meinem Beruf habe ich das sehr geliebt. Wenn mir Menschen von sich erzählten und davon, wofür sie brennen, brannte ich mit ihnen (was dazu führte, dass ich fast mal mit Sticken und Sauerkraut Eintopfen begonnen hätte und mich zur Pferdeflüsterin beziehungsweise Sprengmeisterin ausbilden lassen wollte).

5. Welche Mutter bewunderst du besonders und warum?

Da kann ich mich jetzt unmöglich auf eine beschränken! Ich bewundere meine Mutter und meine Schwiegermutter, weil sie (gemeinsam mit ihren Männern) jeweils vier total individuelle Menschen großgezogen haben (ohne den Verstand zu verlieren), an die sie ihre Werte weitergegeben haben, ohne ihnen den Weg zu eigenen starken Standpunkten zu verstellen. Und ich bewundere meine besten Freundin, die quasi alleine drei Jungs großzieht und so voller Liebe, Kreativität, Witz und Begeisterung für ihre Kinder ist, dass ich mich mit einem Drittel davon schon wie die Mutter des Jahres fühlen würde. Ich hoffe, ich habe ein bisschen was von ihr gelernt…

6. Welche Regel sollte man beherzigen, wenn man in einen Muddi-Fight gerät?

Oha. Leben und leben lassen. Wenn das nicht hilft, die Schüppe der Kinder aus dem Sandkasten entwenden und…weglaufen. Naja, ich finde einen respektvollen Umgang miteinander sehr wichtig, weiß aber auch von mir selbst, wie viel Fahrt ich aufnehmen kann, wenn ich von meine Überzeugung kundtue (die ist ja schließlich auch so gut, dass alle sie haben sollten!😉) . Wir werden es sehen, ich hoffe, dass sich spätestens dann die Atemübungen aus dem Geburtsvorbereitungskurs bezahlt machen, dann veratme ich die Attacken einfach.

7. Was hast du dir vorgenommen, als Mutter niiiiemals zu machen?

Ich möchte mich niemals über die Gefühle meiner Kinder lustig machen beziehungsweise diese geringschätzen.

8. Der bekloppteste Spruch, den du dir je anhören musstest? (Nur einer?!!?)

„Zwillinge? Na dann bist du ja in einem Abwasch mit der Familienplanung fertig!“ Wenn ich jetzt anfange, mich darüber zu ereifern, bekomme ich einen Hitzschlag.

9. Die beste Lebensweisheit, die dir jemals zu Ohren gekommen ist?
„Das geht vorbei.“ Stimmt, wenn alles total doof ist, sag ich mir das immer. Das ist bestimmt buddhistisch.

10. Ein schlechter Witz, der dich trotzdem immer wieder zum Lachen bringt?

Treffen sich zwei Jäger. Beide tot.

…keine Ahnung, mit sowas bin ich schnell und einfach zu begeistern, aber ich kanns mir nicht gut merken.

11. Das Nervigste am Liebster-Award? 

In meinem individuellen Fall gerade die Raumtemperatur von gefühlten 42 Grad! …und dass ich mir jetzt Fragen ausdenken muss 😀

Sooo, und nun zu dem, was ich wissen möchte:

1. Welche Superkraft hättest du gerne?

2. Bloggen bedeutet für dich…?

3. Hund oder Katze?

4. Welcher Mensch hat dich in deinem Leben am meisten geprägt?

5. Kannst du gut mit dir allein sein? 

6. Welche berühmte Persönlichkeit der Zeitgeschichte wärst du gerne für 24 Stunden?

7. Welche Lebensträume hast du dir bislang erfüllt?

8. Was steht noch auf deiner „Bucket List“?

9. Welcher Satz deiner Eltern hat dich durch deine Kindheit begleitet?

10. Wobei kannst du dich am besten entspannen?

11. Was willst/wolltest du noch unbedingt erleben, bevor du Mutter wirst/geworden bist?

Ich würde mich sehr freuen, von folgenden (vier, ich tanze aus der Reihe) Blogger-Kolleginnen zu lesen:

Karriereknickerin

Elbzwillinge

Derpina Unichorn

doublyblessedblog

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Vanessa sagt:

    Punkt zwei.100% Du. Love it!

    Gefällt 1 Person

  2. zwillingerig sagt:

    Cool, hab ich grad erst gelesen im Planungsstress. Danke dir, meine Liebe. Sehr schicke antworten ☺️😘

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s