doppelkinder-Talk: #DKT02|Zwillinge im Bauch – so war es für mich

Du bist schwanger mit Zwillingen, und die Welt steht Kopf? Lass dich an dieser Stelle mal kurz mental von mir in den Arm nehmen – ich kenne das! Denn die Vorstellung, dass du bald mit einem Schlag Mutter von zwei Babys bist, kann ganz schön schockierend sein, insbesondere, wenn die Zwillinge vielleicht deine ersten Kinder sind.

In der heutigen Episode erzähle ich, wie ich meine Schwangerschaft mit zweieiigen Zwillingen erlebt habe. Oft war es nämlich eine ganz schöne Berg- und Talfahrt. Vor allem die Übelkeit im ersten Trimester hat mir ziemlich zu schaffen gemacht und mein sonst ziemlich sonniges Gemüt ganz schön getrübt. Was mir in welcher Situation geholfen hat, erfährt du hier. Viel Spaß!

 

 

Bauch Ende Zwillingsschwangerschaft 38. SSW
Am Ende einer Zwillingsschwangerschaft bleibt ziemlich viel Bauch übrig.

 

Ihr findet den Podcast auch bei iTunes. Ich freue mich, wenn ihr mir dort eine Rezension hinterlasst.

Folgt und schreibt mir auch gerne bei Instagram und bei Facebook

9 Comments

  1. Schöner Podcast 😊
    Wir sind seit 10 Wochen Eltern von Zwillingsjungs. Meine Schwangerschaft war leider nicht so toll, ich hatte ca 6 Wochen ohne Beschweren und Probleme. Dafür war das Wochenbett und jetzt die Zeit mit den Jungs und als frisch gebackene Familie umso schöner.

    Ich fand auch, das es keine gute Literatur für Zwillingsschwangere gab und war sehr froh über Instagram und Facebookgruppwn mit anderen Zwillingsschwangeren und Zwillingsmuttis in Kontakt zu kommen. Der Austausch hat mir einige Ängste genommen. Auch jetzt noch ist mir dieser Austausch sehr wichtig.

    Ebenfalls fällt es mir nicht leicht etwas abzugeben. Ich bin ein Mensch der alles immer gern selber anpackt und erledigt. Deshalb war es in der Schwangerschaft in der ich viel liegen musste swhe schwer für mich andere um Hilfe zu bitten.

    Jetzt komm ich im Alltag wenn mein Mann arbeiten ist gut zurecht allein mit den Jungs, bin aber gespannt ob es noch schwerer wird 🤔

    Ich folge dir so gern, weil ich vielen Dingen ähnlich denke und ich es toll finde das du nicht immer alles durch eine rosa rote Brille beschreibst.

    Ich liebe es Zwillingsmama zu sein und bin gespannt wie sich unsere Jungs entwickeln!

    Liebe Grüße
    Stephanie

    1. Liebe Stephanie, Danke für deine Worte und HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zur Geburt eurer Jungs!!!!!!! Toll!!!! Meine Güte, und jetzt wuppst du das nach so wenigen Wochen schon allein – Respekt!!!! Ich finde den Austausch auch nach wie vor total wichtig. Zum Glück hat uns das Leben auch Menschen geschickt, die zur gleichen Zeit Zwillingseltern geworden sind, und mit denen wir auch im „richtigen“ Leben nach wie vor befreundet sind. Denn was Leben mit Zwillingen ist eben oft…anders 😃. Weißt du, es gibt immer mal Zeiten, in denen die Belastung anzieht – so zumindest ist es bei uns. Aber die gehen auch wieder vorbei, und dann sieht man wieder ungebremst das große Wunder, das vor einem heranwächst. Alles, alles Liebe für euch!!!

  2. Ich hab gestern deinen Blog entdeckt…und komplett verschlungen. Dein Schreibstil ist sooo genial, mir ging es gestern nicht gut, beim Lesen habe ich teilweise laut lachen müssen :)

    Dinge, die dafür liegen geblieben sind: Putzen, aufräumen, kochen. Dank dir gab es deshalb gestern wg ‘keine Zeit fürs Kochen, bin grad so gefesselt’ – Pizza. Den Mann hats gefreut.

    Gerade hab ich noch den Podcast gesucht und freue mich riesig drauf! Wenn der nur halb sogut wie der Blog ist…

    Viele Grüße von Juli an Juli

    1. Mensch, jetzt geht mir gerade total das Herz auf! Danke für deine Worte, das freut mich total!!!!! Die Vorstellung, dir ein bisschen den Tag erhellt zu haben, gibt mir total viel, Danke, dass du das mit mir teilst. Das mit deinem Haushalt tut mir leid. Ich hab mich gerade erstmal ins Café gesetzt, um meinen nicht zu sehen! 😂 Ganz liebe Grüße!!!!

  3. Hi,
    hab da noch ne Frage:
    Bin gerade auch Schwanger. Mit dem zweiten Kind. Beim ersten war ich Vegetarisch unterwegs. Mittlerweile aber vegan. Seit kurzem hat mich aber der Heißhunger auf Käse und Joghurt gepackt, dem ich auch nach gebe. Mich würde jetzt interessieren, ob du nach der Schwangerschaft wieder auf vegan oder vegetarisch umgeswitcht hast?
    Deine Podcasts und Texte finde ich übrigens total super, obwohl ich gar keine Zwillingsmama bin. Freu mich immer, wenn es was neues von euch zu hören /lesen gibt.
    Liebe Grüße

    1. Hey liebe Tristia, vielen Dank für deine Nachricht und dein Feedback. Ich habe nach der Schwangerschaft ganz allmählich meine Ernährung wieder umgestellt. Dabei habe ich allerdings auch sehr auf meinen Appetit geachtet. Es hat anderthalb Jahre gedauert, bis ich es wieder geschafft habe, mich vegan zu ernähren, ohne dass ich mich total geißeln musste. Vegetarisch ging ziemlich schnell ziemlich problemlos. Auch jetzt gibt es manchmal Tage, an denen ich zwei Augen zudrücke und irgendwas mit den Kindern mitesse, worin Ei oder Milchprodukte enthalten sind. Ich tue das nicht gerne, aber manchmal fehlt mir die Energie, doppelt zu kochen, oder ich möchte einfach nicht so viele Reste von dem Essen der Jungs wegwerfen. Ich wünsche dir alles Gute für deine Schwangerschaft und freue mich, von dir zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .