Doppelkinder-Talk: Die Macht negativer Gedanken

Das Leben als Mama ist anstrengend – keine Frage. Aber ist dir schon mal aufgefallen, dass wir es oft ziemlich gut drauf haben, es noch anstrengender zu machen? Daran ist meistens ein Teil unseres Körpers beteiligt, der ein riesiges Wunder ist. Und uns oftmals einfach nur im Weg steht: Unser Gehirn.

Neulich habe ich mal bei Instagram darüber geschrieben, wie ich ins Grübeln über eine andere Mama kam. Die war doch neulich noch so nett. Und jetzt wirkt sie so distanziert. Sie redet kaum noch mit mir. Was ist denn da nur los? Mag sie mich nicht mehr? Hab ich etwas falsch gemacht…

Wenn Gedanken sich verselbstständigen

Meine Gedanken waren ein zeitlang komplett im Autopiloten und ich habe mir die unmöglichsten Dinge ausgemalt – ohne überhaupt zu wissen, was eigentlich los ist. Das kostet nicht nur Energie und Zeit. Immer wieder zerbrechen an unseren Interpretationen und dem Mangel an Kommunikation Freundschaften und Beziehungen.

Was da eigentlich los ist im Kopf  und wie wir damit umgehen können, darum geht’s in dieser Podcast-Episode.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.