Zwei Kinder auf vier Rädern: heißgeliebte Gokarts von BERG | Anzeige

Ich erinnere mich noch an einen Ausflug während unseres letzten Hollandurlaubs. Die Zwillinge stehen mit sehnsüchtigem Blick in den Augen an einer Miniatur-Rennstrecke im Schatten einer Windmühle. Es ist Juni, die Sonne scheint, ein salziger Meerwind weht über die umliegenden Wiesen und Felder.

Sehnsüchtige Blicke

Der Blick der Jungs gilt den „Großen“. Grundschulkinder, die auf Gokarts um die ausrangierten Autoreifen herumdüsen. Mit scheinbar spielender Leichtigkeit. Meine beiden fast Vierjährigen haben es kaum geschafft, die schweren Fahrzeuge zu bewegen, geschweige denn zu lenken. „Vielleicht im nächsten Jahr“, haben wir versucht sie zu trösten.

Zwei Monate später sind die fast Vierjährigen vier Jahre alt und ein sehnlicher Wunsch ist in Erfüllung gegangen: Sie fahren ihre Rennen. Mit spielerischer Leichtigkeit. Auf zwei wendigen, kompakten Fahrzeugen, die mit ihren feuerroten 10-Zoll-Offroad-Reifen wie für sie gemacht sind. Sie testen Gokarts von BERG. Das Modell Reppy Rebel ist geländetauglich und hervorragend gefedert.

Müheloses Trampeln für lange Ausflüge.

Die Schafe, die auf der Wiese neben unserem Garten staunen nicht schlecht, als die Jungs die Knöpfe am Lenkrad drücken und Motoren- und Bremsgeräusche ertönen – allerdings echt in elternfreundlicher Lautstärke. Die Soundbox ist in das Sportlenkrad integriert.

Nachdem der Mann die Fahrzeuge innerhalb einer Stunde mit ihnen montiert hat – er war schwer beeindruckt von der Qualität, ich von der Geduld der Kinder, die problemlos akzeptiert haben, dass Papa nicht zwei Reppys gleichzeitig zusammenschrauben kann – sind sie eigentlich an diesem Wochenende lediglich zum Schlafen aus den Schalensitzen gestiegen. Und das nur widerwillig.

Kinderleichte Montage mit mitgeliefertem Werkzeug.

Ich kann hier allerdings noch eine halbe Ewigkeit über die Gokarts der niederländischen Qualitätsmarke erzählen, hört euch lieber an, was die Experten dazu zu sagen haben:

 

Mehr Details zum Reppy Rebel

Die Fahrzeuge eignen sich für Kinder im Alter von 2,5 bis 6 Jahre. Die Schalensitze lassen sich per Drehknopf im Sitz ganz einfach verstellen – komplett ohne Werkzeug! Dank des niedrigen Sitzes braucht das Lenkrad nicht verstellt zu werden.

Bereifung: Leise und massiv

Der Reppy hat vier flüsterleise EVA-Massivreifen, bestehend aus Hightech-Schaumstoff. Dank seiner Zusammensetzung ist dieser Reifen ebenso verschleißfest wie Gummireifen, dafür aber unplattbar – ziemlich praktisch bei kleinen Rennfahrern, die noch nicht genau auf die Streckenführung achten.

Müheloses Vorwärts- und Rückwärtstrampeln

Der Reppy verfügt über eine starre Verbindung zwischen der vorderen Pedalachse und der Hinterachse. Dadurch wird die Bewegung der Beine unmittelbar in die Bewegung der Hinterräder umgesetzt. So können die Kinder einfach und mühelos vorwärts und rückwärts fahren.

Die Fahrzeuge wachsen mit.

 

Über BERG

Das niederländische Unternehmen BERG verkauft Outdoor-Spielzeuge mit pedalgetriebene Gokarts, Trampoline und andere Spielzeuge. BERG ist weltweiter Marktführer für Pedal-Gokarts. Das Unternehmen blickt auf eine mehr als 30-jährige Firmengeschichte zurück und verfolgt das Ziel, möglichst vielen Kindern ungetrübte Spielfreude mit nachhaltig produziertem Material zu bieten.

[collapse]

Wie fix die Jungs im Alltag mit den Gokarts unterwegs sind, kannst du dir am besten auf Instagram in den Stories ansehen.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.