Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett – eure Fragen, meine Antworten | Teil 1

Er ist da, der kleine Milchjunge – unser Novemberbaby. Er kam genau richtig, als er soweit war und ich irgendwie auch. Mehr und mehr habe ich den Eindruck, seine Art auf die Welt zu kommen, war in erster Linie für mich gut. Für ihn selbst natürlich auch – er hat es ganz allein geschafft, es bedurfte zu einem gewissen Zeitpunkt lediglich unfassbar guter Hebammenkunst, um ihn zu unterstützen – doch dazu an anderer Stelle mehr.

Doch ich durfte lernen. Noch stärker auf mich zu vertrauen. Noch stärker auf meinen Körper zu vertrauen. Und vor allem auf Menschen an meiner Seite zu vertrauen. Ich durfte lernen, dass ich nicht alles alleine schaffen muss, dass ich mich tragen, halten, führen lassen darf. Dass es dann noch viel weiter geht als nur mit eigener Kraft.

HÖRE DIR JETZT DEN PODCAST AN:

Je nachdem, welche Maßstäbe man anlegen möchte, hatte ich vielleicht nicht die perfekte Geburt. Doch war sie für mich perfekt. Mit allem, was zu ihr gehört. Sie war ein Erlebnis, eine Urkraft, deren Erfahrung ich nicht mehr missen möchte.

Einmal mehr ist mein Respekt vor dem weiblichen Körper gewachsen, einmal mehr vor dem Leben, dass sich so kraftvoll seinen Weg bahnt. Einmal mehr vor dem Können der Hebammen, ohne die die natürliche Geburt unseres Sohnes nicht möglich gewesen wäre. Wenn ich gekämpft habe wie eine Löwin, dann hat sie es auch.

Wir wachsen hinein in unser Leben zu fünft

Jetzt sind wir fünf. Wir wachsen noch hinein in dieses neue Familienleben. Manchmal rumpelt es dabei, oft geht es glatt. Um viele Dinge habe ich mich grundlos gesorgt, einige hab ich nicht bedacht und muss mich jetzt darauf einstellen.

Bei Instagram habt ihr viele Fragen zu der Schwangerschaft mit Baby Nummer 3 gestellt, zur Geburt und zum Wochenbett – hier kommen meine Antworten dazu, in zwei Teilen, da der Podcast sonst ganz schön lang wäre. Ich fand die Aufnahme der Episoden echt schön, fast so als würden wir wirklich ein wenig plaudern.

Viel Freude beim Anhören!

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.