Browsing Category: Ernährung

HiPP Kinderprodukte

Auf die Obsternte warten mit HiPP-Kinderprodukten: Apfel- und Erdbeerschnitz

ANZEIGE In unserem verwilderten, aber sehr charmanten Garten wachsen Erdbeeren. Kleine, wilde Zwergen-Erdbeeren. So nennen wir sie. Der Botaniker spricht vermutlich von Wald-Erdbeeren. Der Botaniker. Ich nicht. Das Problem an freiwachsenden Erdbeeren aus der Sicht von Kleinkindern ist folgendes: Sie sind nicht dauerhaft verfügbar. Die kleinen Früchte sind heiß begehrt und von vier Kinderhänden ziemlich […]

Schadstofffrei und langlebig: Edelstahl-Trinkflaschen von Kivanta|Werbung

Im Prinzip sind die Zwillbos gute Trinker. Allerdings muss das dargereichte Behältnis stimmen. Ein bunter Becher findet mehr Begeisterung als ein Glas. Und wenn wir auf dem Spielplatz oder bei irgendeiner anderen größeren Kinderansammlung sind, muss ich immer Acht geben, dass die Beiden nicht umher marschieren und sämtliche Trinkflaschen leerschlökern. Bei uns stand jetzt ein […]

Zwillinge abstillen – und abgestillt werden: eine Erinnerung

Klicke auf den Player und höre dir den Beitrag als Podcast an: Obwohl es jetzt schon bald anderthalb Jahre her ist, seitdem ich abgestillt habe, beschäftigt mich dieses Thema zuweilen immer noch. Aus unterschiedlichen Gründen. Wann immer ich eine Einlingsmama [Verzeihung, dieser Begriff war mir selbst völlig fremd, bevor ich aufgrund der Spendierfreudigkeit meiner Eierstöcke […]

Biss zur Mittagsstunde

Mein erstgeborener Zwillbo verfügt mittlerweile über recht adäquates Kauwerkzeug. Seinen unteren Gaumen zieren zwei kleine Mausezähnchen, wohingegen sich aus dem oberen Kiefer vier gigantisch erscheinende Hauer ihren Weg durchs Zahnfleisch bahnen. Man muss jedoch nicht meinen, dass das Kind sein Werkzeug großartig zum Kauen einsetzt. Es bearbeitet mit Vorliebe jegliche Form von fester Nahrung so […]

Baby, es gibt Brei – Beikost für Zwillinge

Mit fünfeinhalb Monaten war es im Hause Doppelkinder so weit: Die Zwillbos bekamen ihren ersten Löffel Brei. Natürlich hatte ich mir das alles völlig anders gedacht, als es letztendlich geschehen ist [das ist einer meiner Lieblingsfehler, die mache ich gern öfter]. Sechs Monate lang wollte ich voll stillen. Basta. Wie gut das geklappt hat, habe […]