Browsing Category: Kleinkinderzeit

Wenn sich Fuchs und Tiger “Guten Morgen” sagen – Kindergartenrucksäcke von Affenzahn|PP

WERBUNG Wir verlassen neuerdings morgens immer zu fünft das Haus. Mads, Pepe und Mama sind hier ja sowieso die feste Besetzung. Und der Zwillbo-Papa, natürlich. Aber der ist längst unterwegs ins Büro, wenn wir losziehen, der zählt also in diesem Fall nicht. Vielmehr spreche ich von Frida und Toni, die jetzt immer mit dabei sind. […]

Zeitenwende: Kinderbetreuung

Wem es vor Veränderungen graut, für den sind Kinder nicht immer eine bequeme Angelegenheit. Davon einmal abgesehen, sind Kinder ja generell keine sonderlich bequeme Angelegenheit, aber das ist eine andere Geschichte. Veränderungen sind für mich beste Freindinnen. Sie verursachen mir im Vorfeld Rumoren im Bauch, unruhige Nächte, Anspannung, Ungemach und Kopfzerbrechen. Aber ich weiß mittlerweile, […]

Spielplatz für Fortgeschrittene – und Bewegungsfreudige

Bereits meine Grundschullehrerin attestierte mir seinerzeit gute Eignung, vor Publikum aufzutreten. Schriftlich. Auf dem Zeugnis. Sie konnte es zwar leider nicht sonderlich schmeichelhaft formulieren, doch die Botschaft war unverkennbar: Die kleine Juli hat das Zeug dazu, anderen die Langeweile zu vertreiben. Im Unterricht war ihr das allerdings nicht so recht. Mit Ende der Schulzeit ist […]

“Naleine” – von Autonomie und flüssiger Raufaser

Bislang bin ich davon ausgegangen, dass die kindliche Hilflosigkeit des mütterlichen Friedens größter Feind ist. Nix können die frisch geschlüpften Nachkommen anfangs alleine – von sehr lauten, dauerhaften Stimmerprobungen und Ausscheidungen unterschiedlichster Art einmal abgesehen. Doch seit einigen Tagen arbeitet ein neues Wort hart daran, “Mamaaaa” den ersten Rang unter den meistfrequentierten zwillboschen Ausdrücken abzulaufen: […]