Browsing Category: Mamaleben

Ich bin jetzt extragut zu mir – meine Challenge für mehr Selbstliebe

Das darfst Du nicht persönlich nehmen. Das ist nicht so gemeint. Da musst Du drüber stehen. Autonomiephase ist kein Wattepusten. Den eigenen Willen stärken, Konflikte üben, Abgrenzung. Hmmmmm. Hab ich alles gelesen. In der Theorie bin ich die Gelassenheit und Drüberständigkeit in Person. In der Praxis bin ich gerade eher ständig drüber. Leider mache ich mir […]

Versprechen-Brecherin auf Bewährung

Freitagvormittag. Ich stehe mit einem Paar blauer Kindersocken und einigen Boxershorts des Mannes vor dem Wäschetrockner. Die männliche Unterwäsche ist nicht mein Begehr, sie ist Beifang. Die Kindersocken sind überlebensnotwenig. Vielleicht nicht für mich. Aber einem meiner Söhne bedeuten sie gerade die Welt. Und deswegen stehe ich hier. Ich hab da gerade so ein kleines […]

Highway to Hell – wie ich knapp einen Kindergeburtstag überlebte

Es gibt viele Dimensionen des Mamalebens, deren Existenz ich mir im kinderlosen Dasein niemals hätte ausmalen können. Ich habe beispielsweise bei meinem Kinderwunsch unter anderem nicht berücksichtigt, dass die ersehnten Kinder irgendwann einmal das Verlangen verspüren und äußern würden, Geburtstag feiern zu wollen. Also natürlich war mir klar, dass es Geburtstage geben und wir sie […]

Liebe andere Mama, Danke, dass Du da warst!

Liebe andere Mama, ich möchte Dir Danke sagen. Danke für Deinen verbündenden Blick, als sich mein Sohn in der Gepäckhalle des Flughafens vor Wut auf den Boden geschmissen hat. Danke für dein verständnisvolles Lächeln, als er tobte und brüllte, als er seine Schuhe um sich schmiss, mit seinen kleinen Fäusten gegen meine Beine trommelte und […]

Doppelkinder-Talk #14: Schlaf-Frust – Durchschlafen ist für Anfänger

Meine Söhne sind mittlerweile drei Jahre alt. Auf dem Spielplatz redet man längst über andere Dinge als Schlafmangel. Bei mir ist er trotzdem noch an der Tagesordnung und manchmal macht mich das einfach nur fertig. So fertig, dass Tränen fließen. Die letzten Nächte waren wieder einmal anstrengend, was das mit mir macht und wie ich […]

Ein Hoch auf Zwillingseltern-Freundschaften!

Allen werdenden oder frischgewordenen Zwillingseltern kann ich immer nur wärmstens empfehlen, sich schleunigst andere Betroffene Verbündete zu suchen, die ebenfalls Kinder im Mehrfachpack zugestellt bekommen [haben]. Als ich jung schwanger war – und damit meine ich die Zeit der Frühschwangerschaft, denn ich war zu dem Zeitpunkt 34 Jahre alt, was nicht unbedingt einer werdenden Teenie-Mutter […]

Osterschmuck: Deko-Queen auf dem zweiten Bildungsweg

Ich bin in puncto Dekoration ein eher…sagen wir mal…zurückhaltender Typ. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die stets anlass- und jahreszeitenorientierte Streudeko in der Schublade liegen haben. Gläser mit Sand, Muscheln und Kerzen sucht man bei mir vergebens und bei stärkeren Geschossen wie farblich oszillierenden Zimmerspringbrunnen bin ich komplett raus. Selbst wenn ich damit Gefahr […]

Lass das mal den Papa machen!

Bei uns macht der Zwillingspapa viel. Von Anfang an. Hätte er die anatomischen Vorraussetzungen dafür, hätte er die Zwillinge im Wochenbett vermutlich auch gestillt, nur damit ich endlich mal ein bisschen Schlaf bekommen. Allerdings sind wir beide wohl ganz froh, dass ich hier die einzige mit vorzeigbaren Brüsten bin. Naja, so vorzeigbar Brüste eben sind, […]

Erleuchtung am Herd – wie ich merkte, dass ich Mama sein kann

Gestern stand ich in der Küche, rührte mit dem Löffel im Topf herum und lauschte den Stimmen, die aus dem Spielzimmer zu mir herübertanzten. Es waren drei. Die meines Mannes und zwei Zwillbo-Stimmchen, die ich aufgrund ihrer unendlichen Niedlichkeit eigentlich gerne konservieren würde. Kann ich aber nicht, denn erwachsene Männer mit Kleinkindstimmen haben es in […]