Browsing Category: Mamaleben

Erleuchtung am Herd – wie ich merkte, dass ich Mama sein kann

Gestern stand ich in der Küche, rührte mit dem Löffel im Topf herum und lauschte den Stimmen, die aus dem Spielzimmer zu mir herübertanzten. Es waren drei. Die meines Mannes und zwei Zwillbo-Stimmchen, die ich aufgrund ihrer unendlichen Niedlichkeit eigentlich gerne konservieren würde. Kann ich aber nicht, denn erwachsene Männer mit Kleinkindstimmen haben es in […]

Das Alleinsein der Mütter

Höre dir die Folge als PODCAST an: Es ist dieses Alleinsein. Dieses Alleinsein, das nur Mütter kennen. Diese Alleinsein, das total mürbe machen kann. Ich habe es noch all zu gut in Erinnerung aus der Zeit, in der ich Vollzeit-Mama und die Kinder noch nicht in der Betreuung waren. Aber es ist auch jetzt noch […]

Duschen im Kreis meiner engsten Angehörigen

Klicke auf den Player, und höre dir den Beitrag als Podcast an:   Es ist Sonntagmorgen. Gefühlt ist eigentlich bereits Sonntagmittag, weil ich seit drei Stunden in Sachen Rahmenprogramm für Kleinkinder unterwegs bin. Aufstehen, mit Socken hinter der barfüßigen Brut herhechten, zwischen 738 Autos auf dem Küchentisch eine Schneise für Frühstücksutensilien schlagen, autonomes Stullen schmieren […]

Eltern sein – Müdigkeit im Abo

Klicke auf den Player und höre dir den Text als Podcast an:   Seit nunmehr fast drei Jahren trage ich durch die Offenbarung meiner zu Grenzenlosigkeit neigenden Naivität im Internet zur allgemeinen Erbauung bei. Andere Menschen nennen das Bloggen. Heute zu einer neuen Ausgabe von „Was ich dachte, wie es sein würde Kinder zu haben, […]

Leben mit Zwillingen – so isses

Klicke auf den Player und höre dir den Beitrag als Podcast an:   Wie isses denn nun gerade eigentlich so, dieses Leben mit Zwillingen? Das erste Jahr ist ja sowas von längst vorbei, die Doppelkinder sprechen – zumindest rudimentär, sie laufen – sehr schnell, bald können sie die Primzahlen und in die Betreuung gehen sie […]

Überlebensmaßnahmen einer (Zwillings-)Mutter

Eigentlich wollte ich diesen Text schreiben, wenn es passt. Wenn ich mich so richtig motiviert fühle und ein paar frische Formulierungen in den Fingerspitzen habe. Aber es passt halt nicht immer und vielleicht ist es so noch viel echter. Denn in den letzten Tagen ist mir die Frische ein wenig abhanden gekommen. Erfahrungsgemäß gehört das […]

Mal biste Fels, mal biste Pudding

„Du bist ihr Fels“, schrieb der Mann mir, als ich ihm kürzlich ein Bild unserer Mittagsschlaf-Situation ins Büro schickte. Ein Kind lag sehr wirbelsäulenfreundlich rücklings quer über meinem Bauch, das andere bäuchlings auf meiner Brust. Ja, offenbar bin ich derzeit eine wichtige, haltgebende Instanz. Auch wenn ich mich an vielen Tagen wie ein Affenfelsen fühle, […]

Aus dem sozialen Funkloch gesendet

Ich befinde mich derzeit in einem zwischenmenschlichen Funkloch. Dort herein katapultiert wurde ich von einer Horde unkontrollierter Bazillen, die uns bislang mehr als drei Wochen soziale Isolation beschert hat – von einem winzigen Zwischenhoch einmal abgesehen [ich weiß, es geht noch schlimmer. Aber.]. Schauerliches Erkältungsduett Die Zwillbos begannen mit einem schauerlichen Erkältungsduett, das sich bei […]