Das Einkaufen-Gen

Es ist passiert! Wir haben etwas gekauft! Ich stelle fest: Ich bin der Typ Schwangere, der beim Interieur loslegt. Bei Babykleidung hatte ich zuvor immer noch eine innerliche Sperre – dazu später mehr, aber um Bilder zur Kinderzimmereinrichtung beziehungsweise -Deko scharwenzelte ich bei Pinterest und Instagram schon seit einigen Wochen drumrum. Nur mal gucken und so… Dann bin ich unbeaufsichtigt bei Ikea gewesen.

Schwarz, Weiß, Grau

Ich gestehe, ich gehöre zu den Frauen, die vermutlich vom dem Trend in sozialen Netzwerken völlig beeinflusst und verdorben ist, die alles in Schwarz, Weiß, Grau und viiieeeleicht dem einen oder anderen knalligen Farbakzent haben möchte. Wie bereits erwähnt, habe ich diese Bärchen- und Schmetterlingsblockade und vermutlich werden sich auch Winnie-the-Pooh und Konsorten weder als Wandtattoo noch in Form einer Bordüre an unsere Kinderzimmerwand verirren – nicht so lange ich noch was mitzubestimmen habe.

Also gab es da nun bei Ikea diese weißen, mit schwarzen Tieren bedruckten Kissen für 3,50 Euro. Und wer kann schon sagen, ob es die zu dem Preis im Sommer noch gibt?! Ich war also mutig und griff zu. Mutig, weil ich persönlich bislang immer noch ein bisschen ängstlich und zurückhaltend bei Baby-Anschaffungen bin, obwohl wir schon fast Bergfest haben. Vielleicht liegt das an der Fehlgeburt, ist aber bestimmt auch von Frau zu Frau unterschiedlich. Neben den Kissen wanderten noch ein echt unechtes Schaffell (und wenn ich nur ein einziges Foto mit den Stuppsies darauf schieße!) und eine graue Fleecedecke (wofür auch immer) mit in die Tüte.

Online weitergeshoppt

Ich glaub, es war noch der selbe Abend, an dem ich just aus der Badewanne heraus den nächsten Einkaufskorb füllte – und zwar virtuell bei H&M. Jetzt sind wir um einen dunkelgrauen Teppich mit weißen Sternen, zwei weiße Aufbewahrungskörbchen mit grauen Sternchen und einen Filzkorb in Fledermausoptik reicher. Brauch ich. Für den Wickeltisch. Da müssen Feutteucher und anderes Baby-Equipment drin verschwinden. Ich freu mich.

Apropos Wickeltisch. Auch den gibt es in unserem Haushalt bereits. Zu dieser unverhofften Ehre kommt meine alte Hemnes-Kommode. Die hab ich – wie vermutlich 78 Prozent der Deutschen – vor gefühlten hundert Jahren zu WG-Zeiten in dunkelbrauner Holzoptik (was war da  eigentlich mit mir los?!) erstanden. Im Laufe der Jahre hatte sie diverse Farbschichten in Weiß und Pink (?!) erhalten, nur um jetzt vom Zwillingspapa in spe wieder in weiß umlackiert zu werden. Nur ich hatte im Laufe der Jahre mehr Farben auf dem Kopf… 

Um Hemnes zu einer standesgemäßen Wickelkommode zu befördern, hat der tolle Mann noch einen Aufsatz aus Holz gezimmert und schwarz gestrichen, so dass die Kinder nun auch in aller Ruhe größer werden können, ohne dass die Mama immer Angst haben muss, sie kugeln sich seitlich vom Tisch. Ich bin mal gespannt, wie oft wir überhaupt auf der Kommode wickeln oder ob sich das ganze Spektakel doch eher auf die Fußböden unserer Wohnung verlagert.

Noch mehr Aufbewahrungsmöglichkeiten

Zu guter Vorletzt hatte ich dann noch einen geplanten Shopping-Ausraster bei Hema. Ebenfalls vom bösen, bösen Internet angefixt, wollte ich unbedingt schwarz-weiße Baumwollkörbe für Spielzeug oder was auch immer haben. Egal, wofür, ich wollte sie haben. Und ich wollte für ein Exemplar nicht 70 Euro ausgeben. Den Niederländern sei Dank! Bei Hema ergatterte ich die beiden letzten Tonnen – Stückpreis 10 Euro – ich war selten glücklicher.

So. Und nun zum Thema Bekleidung: Da hielt meine innere Bremse noch gut zwei Wochen länger. Ich hatte aus der Distanz schonmal den einen oder anderen Blick in Richtung Zwergen-Abteilung geworfen. Doch auch hier schreckt mich oft das Aufgebot an Roas und Hellblau – und mir war es immer noch zu früh… Doch am vergangenen Wochenende ist es dann mit mir durchgegangen. Ich habe meinem Bauch bei H&M eine platzgerechte Mama-Jeans ergattert – gar nicht so einfach in schön und in Größe 42- da konnte ich nicht mehr widerstehen.

Ich taperte zu den Baby-Basics und bekam direkt feuchte Augen. Auf meine Hormone ist wohl doch Verlass! Bei den grauen Bodys konnten mein Mann und ich die Finger nicht mehr still halten („Wer weiß, ob es die im Sommer noch gibt?!“), die schwarzen mit den Sternchen hab ich mir verkniffen. Weil ich den werdenden Papa auch mal bestimmen lassen wollte 😉 …vielleicht gehe ich nächste Woche heimlich nochmal hin…

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Vanessa sagt:

    DU BIST EINFACH WUNDERBAR. DANKE FÜR DEINE HERZERFRISCHENDEN ZEILEN UND DAFÜR, DASS DU IN MEINEM LEBEN BIST. IHR SEID ZUDEM ELTERN,DIE MAN SICH NUR WÜNSCHEN KANN. HERJE DER GANZE SCHARNOCLAN IST SUPER.

    Gefällt mir

    1. doppelkinder sagt:

      Aaaah, gleich weine ich! Danke!!!!! :-* :-* :-*

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s