Spielplatz mit Zwillingen – eine Feindschaft für’s Leben

Klicke auf den Player, und höre dir den Text als Podcast an:   Liebe andere Spielplatz-Mutti… …wenn du das hier jetzt liest, nimm es bitte nicht persönlich. Vielleicht meine ich dich auch überhaupt nicht. Vermutlich bist du eine von den Anderen. Eine von denen, die ich am Ende, wenn wir dann zufällig mit einander sprechen,…

Freigang: Vorsicht, freilaufende Zwillinge!

Der Podcast zum Text:   Die Zwillbos laufen jetzt. „Herzlichen Glückwunsch“, denkt ihr euch nun wahrscheinlich, „wurde ja auch mal Zeit mit zwei Jahren!“ Sie laufen natürlich schon etwas länger auf zwei beziehungsweise vier Beinen durch die Welt [zwei Mal zwei und so, ist klar]. Doch neuerdings sind sie mehr oder weniger zu permanenten Freigängern…

Eingewöhnung, mein Sorgenkind

  Der PODCAST zum Text:   Fünf Wochen lang haben wir es ganz gut geschafft, einander loszulassen. Mit allen Höhen und Tiefen. Die Zwillbos sind nach drei Tagen zum ersten Mal anderthalb Stunden allein bei der Tagesmutter geblieben, nach einer Woche haben sie ohne mit der Wimper zu zucken einen zweistündigen Mittagsschlaf in ihren handgezimmerten…

Emotionale Flugbegleitung: Es ist nur eine Autonomiephase

Der Podcast zum Text – zum Reinhören einfach anklicken:   Am Montag war wieder so ein Tag. Nein. Eigentlich stimmt das nicht. Zwar barg der Tag einige ungemütliche Situationen, doch ihn komplett in die „kann weg“-Schublade zu stecken, wird ihm auch nicht gerecht. Der Morgen begann eben einfach schon anders als ich ihn geplant mir…

Zwei sind zwei! Geburtstags-Vorbereitungen für Zwillinge

Der Podcast zum Text: Die Zwillbos sind zwei! Sie sind also länger nicht nur zwei Kinder an der Zahl, sie zählen jetzt auch zwei Jahre. Ich wollte ihren Geburtstag relativ entspannt angehen. Mein Unterbewusstsein muss mir dabei allerdings einen Streich gespielt haben. Denn etwa zwei Wochen vor dem Termin trudelte ein Paket mit 100 Luftballons,…

Yes, we camp!

Der Podcast zum Text:   Urlaubstechnisch bin ich vergleichsweise flexibel. Ich habe schon in der Sahara unter freiem Himmel und im thailändischen Dschungel genächtigt, aber auch in einem Nobelhotel in Verona mit russischen Oligarchen den Speisesaal geteilt. Aus Gründen. Ich nehme da so ziemlich alles mit, was ich kriegen kann. Wenn ich wählen darf, ist…

Zeitenwende: Kinderbetreuung

Wem es vor Veränderungen graut, für den sind Kinder nicht immer eine bequeme Angelegenheit. Davon einmal abgesehen, sind Kinder ja generell keine sonderlich bequeme Angelegenheit, aber das ist eine andere Geschichte. Veränderungen sind für mich beste Freindinnen. Sie verursachen mir im Vorfeld Rumoren im Bauch, unruhige Nächte, Anspannung, Ungemach und Kopfzerbrechen. Aber ich weiß mittlerweile,…

Überlebensmaßnahmen einer (Zwillings-)Mutter

Eigentlich wollte ich diesen Text schreiben, wenn es passt. Wenn ich mich so richtig motiviert fühle und ein paar frische Formulierungen in den Fingerspitzen habe. Aber es passt halt nicht immer und vielleicht ist es so noch viel echter. Denn in den letzten Tagen ist mir die Frische ein wenig abhanden gekommen. Erfahrungsgemäß gehört das…

Da muss man doch mal durchgreifen. Oder?!

Ich saß ja früher unbewusst dem Irrtum auf, dass man Kinder halt einfach so bekommt, sie dann da sind und man sein Leben weiter lebt, nur eben dann mit ihnen. Ihr habt jetzt zehn Sekunden Zeit, um lauthals über meine Einfältigkeit zu lachen, danach bitte ich wieder um Anteilnahme. Es war auch ganz gut, dass…

Rezension/Verlosung: Bakabu und der goldene Notenschlüssel

Kooperation Das Urteil der Sympathie fällt bekanntermaßen ziemlich schnell. Bakabu, der kleine Ohrwurm, der im neuesten Band von Ferdinand Auhsers  Kinderlieder-Buchreihe „Hör zu, Bakabu“, die Hauptrolle spielt, mochte ich gleich. Denn in „Bakabu und der goldene Notenschlüssel“ bekommt er einen wichtigen Auftrag  – und den setzt er in den Sand, zumindest zunächst. Bakabu, dessen Wurzeln…

Spielplatz für Fortgeschrittene – und Bewegungsfreudige

Bereits meine Grundschullehrerin attestierte mir seinerzeit gute Eignung, vor Publikum aufzutreten. Schriftlich. Auf dem Zeugnis. Sie konnte es zwar leider nicht sonderlich schmeichelhaft formulieren, doch die Botschaft war unverkennbar: Die kleine Juli hat das Zeug dazu, anderen die Langeweile zu vertreiben. Im Unterricht war ihr das allerdings nicht so recht. Mit Ende der Schulzeit ist…