doppelkinder-Talk: #DKT01|Schwanger mit Zwillingen – ein Schock?!

Hilfe, du bist schwanger mit Zwillingen und hast Angst? Das kann ich gut verstehen, wenn die Kinder plötzlich in der Mehrzahl im eigenen Körper auftauchen, wirkt das erstmal ziemlich bedrohlich.

In dieser ersten Episode des Doppelkinder-Talks spreche ich darüber, wann ich erfahren habe, dass ich mit Zwillingen schwanger bin, und wie ich die Nachricht aufgefasst habe. So viel vorab: Der Zeitpunkt war für mich in mancherlei Hinsicht nicht ganz leicht…

 

IMG_6910

 

Ihr findet alle Podcast-Folgen auch bei iTunes und in der Apple-Podcast-App. Viel Spaß!!!

7 Comments

  1. Hi Juli,
    ich lese und höre Dich super gerne. Du bist sehr sympathisch.

    Ich habe im Februar Zwillinge bekommen. Dass es zwei sind habe ich in der 5. Woche erfahren. Rückblickend würd ich sagen, ich stand etwas unter Schock. Glücklicherweise hatte ich auch eine totale unkomplizierte, unspektaküläre Schwangerschaft. Aber ich hatte schon ordentlich Muffe, wie das wohl so werden würde. Die Mädels sind nicht wirklich entspannt gewesen, aber je mehr sie können, desto besser wird es.
    Ich lese immer gerne bei Dir nach, was bei euch so los war, als eure Jungs so alt waren, wie die Mädels jetzt. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Julia

  2. Hallo Juli! Hab grade zum ersten Mal reingehört und vorher immer mitgelesen. Gefällt mir super gut! Wir haben etwa in der 10. Woche erfahren, dass wir Zwillinge bekommen und es traf uns völlig unerwartet! Ich war eine sehr ängstliche Schwangere und bin gerade sehr dankbar, dass ich durch unsere Doppelmädels von nun fast 2 Jahren kein Bedürfnis nach einer weiteren Schwangerschaft verspüre. Mir war das erstens einfach zu nervenaufreibend (diverse Blutungen und die zwei kamen fast 8 Wochen zu früh) und zweitens find ich uns gerade so “eingegrooved”, dass zu viert sein sich nach den ersten extremen Anstrengungen (für mich hat sich das auch seeehr oft mehr als doppelt so doll wie bei befreundeten Einlingsmamas angefühlt) echt nahezu perfekt anfühlt.
    Ganz liebe Grüße
    Janina

    1. Danke dir für deine Worte, Janina!!Es tut immer wieder gut, zu erfahren, dass es andere Eltern auch oft als so unglaublich anstrengend empfunden haben. Einige Erinnerungen daran verblassen ja ein wenig… Mittlerweile ist wirklich schon vieles einfacher, die Nerven werden jetzt anders aufgerieben 😃. Ganz liebe Grüße und alles Liebe!!!

  3. Hallo Juli,

    einmal zu mir, meine beiden mono-di Mädchen sind jetzt etwas über 10 Monate und ich lese ganz gerne mal seit der Schwangerschaft bei dir mit. Danke! Du machst das großartig.

    Heute Abend habe ich beim in der Küche werkeln das erste Mal in deinen Talk reingehört und ich dachte du erzählst teilweise meine Geschichte.
    Vorher hatte ich zwei Fehlgeburten, die erste in der 7. SSW und die zweite in der 11. SSW. Was mich vor allem nach der zweiten Fehlgeburt ganz schön fertig gemacht hat.
    Nach drei Monaten hat mich mein Körper innerlich angeschrien, dass ich wieder schwanger sein muss. Und irgendwas in mir hat schon darüber nachgedacht, dass es vielleicht auch mehrere Kinder sein könnten. Irgendwie war alles viel intensiver als in den Schwangerschaften davor.
    Beim zweite Ultraschall wurde das Doppelwunder erkannt und meine Reaktion war “Ok, hab ich mir gedacht.”.
    Innerlich war mein Gedanke aber auch, das die Chancen jetzt höher sind, dass es zumindest ein Kind schafft.
    Ich bin so dankbar für die letzten Monate und diese große Bereicherung in unserem Leben, Zwillinge sind einfach toll.
    Danke, dass du mit deinen Erfahrungen auch Anderen viel Mut machst (so wie mir)!

    Viele Grüße Maike

    1. Liebe Maike, ich danke dir von Herzen für deine aufrichtigen Worte! Ich weiß gar nicht, was ich zuerst schreiben möchte!!! Also, zuerst einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu zwei tollen Babymädchen!!!! Dann möchte ich dir sagen, dass es mir wahnsinnig leid tut, welche Verluste du und dein Mann erleben musstet, das ist einfach total heftig und manchmal nur schwer greifbar, aber man trauert tatsächlich, weil man jemanden verloren hat, der einem die Welt bedeutet hat. Das ist unglaublich schmerzhaft. Und danach weiterzumachen erfordert eine riesige Portion Mut – toll ,dass ihr sie bewiesen habt!!!! Danke, dass du mich daran hast teilhaben lassen. Alles, alles Gute für euch! Ich freue mich, von dir zu hören!!! Juli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .