All Posts By: Juli

Ohne dich

Eine Mutter ohne Mutter – nicht vollkommen plötzlich, aber zu plötzlich – muss mit dem Material arbeiten, das ihr bis dahin geschenkt worden ist. Ratschläge kommen aus dem Herzen, aus der Seele, sind nicht mehr spontan am Telefon oder Kaffeetisch abholbar, sondern erklingen von innen, verinnerlicht in einer Zeit vor dem Jetzt. Schön ist das […]

Wie mich Kinderreisepässe beinahe den Verstand kosteten

Wir haben jetzt Kinderreisepässe. Das ist nichts besonderes, mögen einige Miteltern jetzt sagen. Mir persönlich war ja nicht einmal klar, dass wir diese benötigen, sobald wir das Land auch nur in Richtung holländische Nordseeküste verlassen. Jedoch, befreundete Mütter und die Internetpräsenz des Auswärtigen Amtes – die in etwa die gleiche politische Position haben – haben […]

Zwillinge abstillen

„Haben Sie Schlafstörungen?“ – „Ja, zwei…“

Seit knapp zehn Monaten wird meinem Schlafvermögen mehr Dynamik abverlangt als einem olympischen Stabhochspringer. In der ersten Woche nach Geburt der Zwillbos habe ich insgesamt vielleicht sieben Stunden geschlafen. Alles war viel zu neu und aufregend für mich. Und wenn ich nicht stillen oder abpumpen musste, hat neben mir ein frischausgelieferter kleiner Mensch kuriose Geräusche […]

Mutter mit Zwillingen im Bett Doppelkinder

Die Kunst, als Mama loszulassen

Muttersein ist das größte Paradoxon, das mir je untergekommen ist. Schon mit der Durchtrennung der Nabelschnur bei der Geburt lautet das Motto „Loslassen und festhalten zugleich“. Die Kinder streben mit jeder Minute mehr in die Welt und wollen und müssen doch getragen werden. In dem Augenblick, in dem die Zwillbos entdeckten, dass sie sich selbstständig […]

Biss zur Mittagsstunde

Mein erstgeborener Zwillbo verfügt mittlerweile über recht adäquates Kauwerkzeug. Seinen unteren Gaumen zieren zwei kleine Mausezähnchen, wohingegen sich aus dem oberen Kiefer vier gigantisch erscheinende Hauer ihren Weg durchs Zahnfleisch bahnen. Man muss jedoch nicht meinen, dass das Kind sein Werkzeug großartig zum Kauen einsetzt. Es bearbeitet mit Vorliebe jegliche Form von fester Nahrung so […]

Ein Morgen mit den Zwillbos – oder wie ich einmal für einen Marathon trainierte

Es ist 4.56 Uhr. Neben mir dreht sich jemand, nimmt den Schnuller aus der Schnute und macht leise „Blappblappblapp“. Wo der Schnuller jetzt schon mal aus der Schnute ist, kann man ihn auch ruhig mal über den Holzrahmen des Betts ratschen, denkt sich das Kind offenbar. Die Augen muss man dazu nicht öffnen. „Shhhhhhshhhhhshhhhhhhhhhhhhh“ mache […]

Kein Herz für goldene Kälber

Elternschaft ist wie eine riesige Rinderzucht – alles ist voller goldener Kälber. Stillen. Durchschlafen. Schlafen im allgemeinen. Brei selbst kochen. Babys keinen Brei, sondern nur Fingerfood geben…die Liste lässt sich endlich weiterführen. Die Härteste gewinnt Ein weiteres überschätztes Rindvieh ist mir kürzlich begegnet, als ich den Offenen Brief an unsere Familienministerin [der bedauerlicherweise bislang ohne […]

Mads macht mobil

Da steh ich eines Nachmittags in der Küche und blicke von oben auf meinen zweitgeborenen Zwillbo herunter. Er liegt auf dem Bauch – wie so oft dieser Tage – und rudert wild mit seinen beiden kleinen Marshmallow-Ärmchen und strampelt mit seinen Michelinmännchen-Beinen. Er sieht dabei aus wie ein Fallschirmspringer im freien Fall. Ich bewundere das […]